Was repräsentiert der omnipräsente Content Marketing Hype? Genau: dass man den Wunsch nach Inhalt, Bedeutung und Sinn auf Konsumentenseite nicht ignorieren kann. Und dennoch sind Onlineshops noch immer viel zu häufig seelenlose Produktkataloge. Das muss sich ändern! 

Content Commerce — das ist die Zukunft des Onlinehandels. Es ist die logische Konsequenz und Weiterentwicklung des Megatrends Content Marketing. Nachdem Unternehmen und Marken auf breiter Ebene verstanden haben, dass sie ihre Kunden mit mehr versorgen müssen, als bloßen Produkten, gilt es nun zu lernen, wie sie ihre aufwendig kreierten Inhalte mit ihren Onlineshops zusammenbringen können.

“The retailers that will thrive will be the ones that allow customers to shop when, how and where they want to. This requires significant investment in technology and logistics and will be a struggle for smaller physical-heritage retailers, many of which will be squeezed out. Start-up retailers will come from a tech-savvy, Internet-first standpoint and will be better equipped to develop an omnibrand strategy."

Denn der Samen, aus dem Content Marketing entstanden ist, birgt in sich viel mehr Blüten als “nur” Mehrwert für die Menschen schaffen, die sich vielleicht für unsere Produkte interessieren. Auch wenn die Diskussion darüber, was Content Marketing nun eigentlich ist, nach Jahren nicht abebbt, sind sich die meisten über eines einig: Content Marketing hat den Fokus verschoben: weg von der intrinsischen Sicht des Produktmarketings hin zu einem perspektivischen Ansatz, der die Bedürfnisse des Menschen in den Mittelpunkt setzt. Das ist ganz großartig und ein wichtiger Schritt in der Markenwelt. Doch leider scheint es für den E-Commerce noch immer einige Schwierigkeiten zu geben, diesen neuen Fokus auch dort zu vermitteln, wo potenzielle Kunden landen, wenn sie durch Content Marketing inspiriert wurden: im Shop. Dort geht es oft noch zu, wie in den Neunzigern. Schlechte Produktbilder, mechanische Produktbeschreibungen voller Keywords, blinkende Call-to-Actions, verwirrende Navigation und so weiter.

Schauen Sie sich auch unser Webinar an – 3 Best Practices: Wie Sie sich mit  einer herausragenden CX vom E-Commerce Wettbewerb abheben

Wie verwirrend das doch wirkt. Stellen Sie sich vor, da kommt jemand von einer Corporate Webseite, von Facebook, YouTube, einem Blog oder einer Microseite auf einen Onlineshop, weil ihm das, was er zuvor gesehen hat, extrem gut gefallen hat. Er hat das Gefühl, das dieses Unternehmen genau weiß, was ihn interessiert. Vielleicht teilen sie die gleichen Werte, engagieren sich für ähnliche Projekte oder das Unternehmen hat genau das Problem des Besuchers gelöst, das dieser schon ewig mit sich herumtrug. Und dann: Schock. Ein seelenloser profitorientierter Onlineshop. Wie passt das zusammen? Genau, gar nicht!

Warum vertun viele Shops und E-Commerce Unternehmen ihre Chance indem sie ihre Besucher und Kunden mit unterschiedlichen Kanälen und Herangehensweisen verwirren? Vielleicht weil das Bewusstsein dafür, dass Content und E-Commerce unbedingt zusammen gedacht werden sollten, noch nicht so groß ist. Deswegen haben wir für Sie eine umfassende Anleitung erstellt, in der Sie lernen:

  • Warum E-Commerce neu gedacht werden sollte
  • Was Content Marketing damit zu tun hat
  • Wie man Content Commerce definiert und
  • Wie man Content und E-Commerce Systeme technisch zusammenfügen kann (3 Ansätze)

Die großartige Zukunft des Content Commerce hat gerade erst begonnen. Seien Sie ganz vorne mit dabei und bringen Sie Ihren Shop auf die neue Ebene, bevor Sie Gefahr laufen, übersehen zu werden. Boris Kochan, CEO von Kochan & Partner (Gewinner des Deutschen Preises für Online-Kommunikation) bringt auf den Punkt, was leider noch viel zu wenige Größen in der Online-Retail-Welt realisieren: "Das Produkt der Onlinehändler ist die User Experience - und nicht die abzuverkaufende Ware".

318419001468500298

Hier gehts weiter:

Webinar

Best Practices: Wie Sie sich mit einer herausragenden CX vom E-Commerce Wettbewerb abheben

Herausragenden CX vom E-Commerce

 

Subscribe to stay in the know

We send newsletters once a month that cover trending topics and feature updates.

Anja Fordon

Geschrieben von Anja Fordon

Anja Fordon is Content Marketing Manager at Styla. She creates content marketing campaigns, writes articles about digital storytelling, social media and e-commerce, sharing her expertise on both German and English blogs at Styla. When she's not doing that, she enjoys throwing paint on canvas and reading loads of books.